Datenschutzerklärung Impressum
DISCO Radioshow Logo

HOME

Die DISCO Radioshow beschäftigt sich hauptsächlich mit Eurodance, Trance, Techno, Rave und Happy Hardcore. Jede Folge hat eine Spieldauer von rund einer Stunde und passt somit in den Programmplan der meisten Hörfunksender. Neben An- und Abmoderation gibt es meistens ein oder zwei gemixte DJ-Sets. Gelegentlich ist die DISCO Radioshow eine klassische Musiksendung mit jeder Menge Infos zur Musik und es werden "nur" die kurzen Radio-Versionen nacheinander gespielt. Jede DISCO-Episode kann vollständig in bester Originalqualität im DISCO Podcast angehört und runtergeladen werden.

Die DISCO Radioshow ist "zeitlos", d.h. in der Moderation von Manuel Cerny gibt es keinerlei Bezüge zu aktuellen Themen. Somit kann jede einzelne Folge zu einem völlig beliebigen Zeitpunkt ausgestrahlt oder angehört werden.

Manuel Cerny

Musik

Es gibt viele gute Gründe, sich die DISCO Radioshow anzuhören., denn hier wird wirklich echter Eurodance gespielt. Natürlich gibt es darüber hinaus auch noch Trance, Techno oder Rave-Tracks. EDM, Deephouse oder gar HipHop gibt es nicht. Manuel Cerny arbeit seit 1993 als professioneller DJ. Seine DJ-Sets zeichnen sich aus durch saubere, flüssige und energiegeladene Übergänge, die euch bestimmt begeistern werden. Großen Wert legt Manuel Cerny darauf, nur legale Tracks einzusetzen, die offiziell auf CD oder Vinyl über namhafte Labels veröffentlicht wurden. Um optimale Qualität gewährleisten zu können, werden statt alten Vinylplatten legal (über Amazon) erworbene MP3-Downloads eingesetzt, insbesondere dann, wenn bestimmte Tracks nie auf CD herauskamen und es neben MP3 oder Vinyl keine Alternativen gibt.

In der DISCO werden nur offizielle Veröffentlichungen akzeptiert. Illegale Bootlegs, Remixes oder Produktionen von Hobbyproduzenten ohne Plattenvertrag sind ausgeschlossen. HiFi-taugliche Tonqualität ist zwingend nötig. Schlecht gemasterte Tracks werden von Manuel Cerny neu abgemischt. Bei hoffnungslosen Fällen, besonders bei stark dynamik-komprimierten Tracks mit starkem Pumpen (Stichwort Loudness-War) kann der Track nicht in der DISCO eingesetzt werden.

In der DISCO gibt es keine Reklame-Unterbrechungen oder Verkehrsdurchsagen. Für jede einzelne DISCO-Episode stellt Manuel Cerny die vollständigen Tracklisten bereit. Die Namen der Interpreten und deren Titel werden in der DISCO Radioshow von Manuel Cerny im korrekten Englisch ausgesprochen.

In der DISCO findet man grundsätzlich Musikgenres, deren Instrumentierung vollsynthetisch ist: Eurodance, Dreamdance, Vocaltrance, Techno, Trance, Rave, Happy Hardcore und Synthpop. Aus welcher Zeit die Musik stammt, spielt keine Rolle. Allerdings muß das Qualitätsniveau stets ausreichend hoch sein. Minderwertige Produktionen haben keine Chance.

hearthis Header

Definitiv nichts mit Eurodance zu tun haben Deep House, Tech House, Minimal, Industrial, EDM (wird oft fälschlicherweise als Oberbegriff für elektronische Musik mißbraucht), Big Room, Hardcore Techno, Gabber, Schlager inkl. aller Subgenres von Schlager. Diese Musik wird nicht in der DISCO eingesetzt.

Genug der Worte. Hört euch die DISCO einfach an! Hier geht's zum PODCAST!